Logo
Leserreise zu den Stätten der Reformation

26. August bis 2. September 2017


Auf den Spuren Martin Luthers zu den Stätten der Reformation

Martin Luther hat die deutsche Geschichte entscheidend mitgeprägt – als Theologe, als Prediger, als Bibelübersetzer und dementsprechend als Sprachentwickler. Durch seine ungestüme und direkte Art ist er legendär geworden. Seine Wortprägungen und Aussprüche sind auch heute noch vielen Menschen gegenwärtig. Seine Flugschriften, waren die ersten Bestseller des jungen Buchdrucks.

Im Jubiläumsjahr 2017 «500 Jahre Reformation reisen wir an die Originalschauplätze in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und spüren den dramatischen Anfängen der Reformation in den Jahren 1517 bis 1525 nach und nehmen auch ihre weltgeschichtlichen Auswirkungen in den Blick. Wir werden uns etwas detaillierter mit einzelnen Aspekten aus dem Leben Martin Luthers auseinandersetzen. Kurzvorträge zu Luthers Leben, seiner Theologie und Sprachentwicklung geben einen Einblick in Luthers Bibelverständnis und in die Entwicklung von Zeit und Kirche.

Herzlich willkommen zu dieser Exklusivreise für den Kirchenboten.

Pfarrer Michael Schoger, Dekan

 

Lesen Sie die Reiseausschreibung

Anmeldung und weitere Informationen: sekretariat@kirchenbote.ch

 

 

 

 



Kommentar erstellen