Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Dez
13

Herbergssuche – eine Gegenveranstaltung zum Adventstrubel

Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Vadiansdenkmal, St. Gallen
13.12.2018 / 18 Uhr
13.12.2018 /

Ein Zeichen der Solidarität setzen

Jedes Jahr zu Weihnachten erinnern wir uns: Maria und Josef, sie hochschwanger, auf der verzweifelten Suche nach einer Herberge.

Am 13. Dezember, mitten im Adventstrubel, wollen wir deutlich machen: Auch heute suchen viele Menschen verzweifelt eine Herberge bei uns. Menschen, die geflüchtet sind, um in der Schweiz ein neues, ein sicheres Zuhause zu finden. An fünf Orten im Zentrum werden die Weihnachtsgeschichte mit einer Flüchtlingsgeschichte in Beziehung gesetzt und von Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Gesellschaft ausgelegt. Neben dem Ostschweizer Kulturmagazin Saiten wird Kantonsrätin Bettina Surber und der Wiler Migrationschor «Inside Afrika» mitwirken. Diese von Pfarrer Josef Wirth, sel., zusammen mit dem Solinetz gegründete Herbergssuche beginnt um 18 Uhr beim Vadiansdenkmal. Kommen Sie doch auch als Zeichen der Solidarität mit den Herbergssuchenden!


 Vadiansdenkmal, St. Gallen