Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Sep
13

«Menschliche Schwächen und tierische Stärken»

Kategorie
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Lesung
Arbon, Rebenstrasse 33, Haus Max Burkhardt
13.09.2020 / 17 Uhr
13.09.2020 /

Wilhelm Busch-Programm: Gegen Heuchelei und falsche Frömmigkeit

Wilhelm Busch verfasste nicht nur Bildergeschichten wie «Max und Moritz». Mit Gedichten von feinstem schwarzem Humor und unnachahmlichem Sprachwitz nahm er die Menschen seiner Zeit aufs Korn. Geprägt von protestantischen Pastoren, glaubte Busch zeitlebens an die Gerechtigkeit Gottes und wandte sich gegen Heuchelei und falsche Frömmigkeit.

Die Angehörigen der Evangelischen Kirchgemeinde Tablat, Ursula Affolter, Johannes von Heyl und Robert Fricker liessen sich von ihrer Freude an Literatur, ihrer Liebe zur Musik und ihrem Humor zu diesem Wilhelm-Busch-Programm inspirieren. Sie präsentieren Gedichte über Angeber, Schwätzer, falsche Freunde, Nörgler oder Eingebildete bis hin zu Kriminellen in Menschen- oder Tiergestalt. Das Programm verspricht Gelächter und Tiefsinn gleichermassen.


 Arbon, Rebenstrasse 33, Haus Max Burkhardt