Logo
Gesellschaft

Freundschaft im Alter: «Warte nicht, bis man dich anruft»

Der 90-jährige Derek Taylor ist glücklich. Er fühle sich endlich wieder lebendig, sagt er. Was ist geschehen? Taylor, der in der Gegend von Manchester lebt, ist nicht mehr einsam, denn er hat Freunde gefunden.

Je älter man werde, desto weniger Leute kontaktierten einen, erzählte der alte Mann der britischen BBC in einem Video. Als dann seine Frau und seine Schwester gestorben seien, habe er sich völlig allein und isoliert gefühlt.

Das Phänomen, dass alte Leute weniger Freunde haben als junge, bezeichnet Freundschaftsexperte Wolfgang Krüger als normale Entwicklung: «Wenn wir jung sind, sind wir aufgeschlossener, neugieriger und lernen in der Schule, der Ausbildung und im Beruf Leute kennen. Im Alter wollen viele ihre Ruhe haben. Wenn man aber nichts tut, verringert sich der Freundeskreis automatisch, wenn man einmal über 60 ist. Die Freunde sterben, werden krank oder ziehen sich zurück.»

Dies ist Derek Taylor passiert. Doch statt sich damit abzufinden, machte er etwas dagegen. Als Erstes erstellte er eine Liste mit zehn Dingen, die man tun kann, um Leute kennen zu lernen und Freunde zu finden. Dann setzte er seine eigenen Ratschläge erfolgreich in die Praxis um. Dies brachte ihm nicht nur diverse mediale Auftritte und öffentliche Bekanntheit ein. Der Stadtrat von Manchester fand seine Liste so gut, dass er sie auf seiner Website publizierte, um das Leben von älteren Menschen zu verbessern.

«Vor allem wenn man nicht mehr arbeiten geht, müsste man darauf achten, jedes Jahr eine neue Freundschaft dazuzugewinnen, rät Wolfgang Krüger. «Es gibt Menschen, denen das gelingt.» Derek Taylor ist es gelungen. kim

 

Derek Taylors Liste

1. Streng dich an, neue Freunde zu finden.

2. Tritt einem Hobby-Club bei.

3. Schau nach, welche Aktivitäten deine Gemeinde anbietet.

4. Lerne den Computer in der Gemeindebibliothek bedienen.

5. Suche Hilfe bei der Sozialbehörde.

6. Überlege dir, einen Untermieter aufzunehmen.

7. Telefoniere häufiger. Warte nicht, bis die Leute dich anrufen.

8. Nimm Kontakt auf mit Freunden und Verwandten, mit denen du schon lange nicht mehr gesprochen hast.

9. Freunde dich mit deinen Nachbarn an.

10. Arbeite als Freiwilliger, wenn du dazu in der Lage bist.