Logo
Religionen

Gestalten und sich kennenlernen

18.08.2020
Im Projekt «Religion und Kunst» arbeiten Frauen aus der Schweiz und Griechenland an interkulturellen und interreligiösen Schriftbildern zum Thema Frieden. Ein Besuch vor Ort.

Während zwei Wochen im August gestalten junge erwachsene Frauen gemeinsam interkulturelle und interreligiöse Schriftbilder, die sich dem Thema Frieden widmen. Aufgrund von Corona kommen die Teilnehmerinnen aus der Schweiz und aus Griechenland. «Wir hatten Gäste aus Israel und Spanien erwartet», sagt Esther Suter, Initiantin des Projektes «Religion und Kunst» des Vereins Swiss Interfaith Women.

12 Frauen unterschiedlichen Glaubens arbeiten im Atelier «Kreativwerkstatt» in Solothurn an ihren Werken. Diese werden im Anschluss an das Camp «Kunst und Religion» im Zwinglihaus der Evangelisch-Reformierten Kirche Basel-Stadt gezeigt.

Text, Fotos und Video: Nicola Mohler, reformiert.info

Vernissage: Donnerstag, 20. August, 17 Uhr, Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370, Basel, die Ausstellung dauert vom 20. bis 23. August.