Logo

«Remember me»: Bibel-App verbreitet sich weltweit

01.01.2016
Der Zürcher Pfarrer Peter Schafflützel hat eine begehrte App zum Memorieren von Bibelversen entwickelt. Nächstens wird die Gratis-Applikation «Remember Me» vom 300'000. User heruntergeladen. Die Android-Software wurde bereits ins Koreanische übersetzt.

«Remember Me» ruft von Servern Bibelverse verschiedener Übersetzungen ab, von einem Vers bis zu einem Kapitel, und speichert sie auf dem Handy. Zum Auswendiglernen hält die App Spiele bereit, wie Schafflützel erläutert. Periodisch erscheinen dann die gespeicherten Verse. Weiss der User den Wortlaut, taucht der Vers erst nach dem bestimmten Intervall wieder auf. Mit erfolgreichem Repetieren vergrössert sich das Intervall. «Remember Me» bietet Wort-Puzzles und ein Zufallsquiz und ermöglicht auch, die Texte zu hören.

Attraktiv für Brasilianer und Russen
Peter Schafflützel, Pfarrer in Fischenthal im Zürcher Oberland, hat die App ursprünglich für sich selbst entwickelt, um Bibelworte, die ihm etwas bedeuten, im Sinn zu behalten. In einer Auszeit vor dem Antritt der Stelle 2010 programmierte der Hobby-Informatiker die App auf Deutsch und Englisch; Französisch und Portugiesisch liess er von Bekannten erstellen. Ein User steuerte die schwedische Version bei. Russen können mit «Remember me» die Verse in ihrer Sprache herunterladen. Rückmeldungen haben den Pfarrer jetzt veranlasst, die App weiterzuentwickeln. Bald soll die Software auch für das iPhone erscheinen.  

Peter Schmid, livenet



ÄHNLICHE ARTIKEL