Logo

Zwischen Pazifismus und Landesverteidigung

01.01.2016
Als der Erste Weltkrieg ausbrach, segneten die Kirchen ­Europas die Soldaten, die in den Krieg ­zogen. Begeistert feierten sie den «seligen Soldatentod». In der Schweiz jedoch entwickelte die Theologie einen eigenen Weg, der den «Krieg im Namen Gottes» kritisch hinterfragt.

ÄHNLICHE ARTIKEL