Baselland, Basel-Stadt, Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug

Auszeit im Kloster

min
01.01.2016
Ferientipp.

Kapuzinerkloster Rapperswil
Zusammenleben mit den BrĂĽdern
Speziell am Kloster in Rapperswil ist, dass die Gäste am Leben der Kapuziner teilnehmen. Die Teilnahme bei Gottesdiensten und Meditationen wird erwartet. Willkommen sind Frauen und Männer aller Konfessionen und Religionen. Damit man einen guten Einstieg und Kontakt findet, bekommt jeder einen Bruder oder eine Schwester als Begleitperson zugewiesen.
www.klosterrapperswil.ch, Tel. 055 220 53 10



Communauté de Grandchamp (Bild oben)
Das weibliche Taizé
Die Spiritualität und Lieder von Taizé ziehen Zahlreiche nach Frankreich. Doch auch im Kanton Neuenburg und in Gelterkinden lebt eine Gemeinschaft nach den Regeln von Taizé.
Nur ist diese weiblich. Der Alltag ist geprägt von Stille, Exerzitien, vier gemeinsamen Gebetszeiten und dem Leben in der Gemeinschaft. Frauen und Männer sind willkommen.
www.grandchamp.org, Tel. 032 84 22 49,
Sonnenhof Gelterkinden, Tel. 061 981 11 12



Kloster Kappel am Albis
Das reformierte Kloster
Eingebettet in einer voralpinen Landschaft, umgeben von Wäldern und Wiesen, liegt das Kloster Kappel, das zur reformierten Zürcher Kirche gehört. Seit 30 Jahren heisst das ehemalige Zisterzienser Kloster Seminar- und Hotelgäste willkommen. Ebenfalls Teil des Lebens im Kloster Kappel bildet das hauseigene Kursangebot mit meditativen und spirituellen Themen.
www.klosterkappel.ch, Tel. 044 764 88 10



Don Camillo
Communität mit Ausstrahlung
Die Wurzeln von Don Camillo liegen in Basel. Heute lebt die Gemeinschaft in Montmirail NE in einem ehemaligen Mädchenpensionat der Herrenhutter. Die Ausstrahlung der Communität zieht nach wie vor zahlreiche Gäste an, sei es für die Ferien oder nur für ein Wochenende.
www.monmirail.ch, Tel. 032 756 90 00

Verwandte Artikel:
26.09.2013: Martin Luther: «Von Arbeit stirbt kein Mensch, aber vom Müssiggehen kommen die Leute um»
26.09.2013: Es ist riskant, nach seinen WĂĽnschen zu fragen
26.09.2013: Einladung zum Müssiggang: Spiritualität für Faule

Links:
www.klosterrapperswil.chwww.grandchamp.orgwww.klosterkappel.chwww.monmirail.chSiehe auch: www.schweiztourismus.ch


Unsere Empfehlungen

Vergesst die Feste nicht!

Vergesst die Feste nicht!

Noch ein halbes Jahr, bevor ich in Rente gehe. Fast 40 Jahre im Pfarrberuf. Was macht mir Freude? Was bereue ich? Was wünsche ich der Kirche? Ein Gastbeitrag von Martin Dürr.