Baselland, Basel-Stadt, Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug
Tiersegnungsgottesdienst in Schaffhausen

Ein berührender und beglückender Moment

von Adriana Di Cesare
min
30.05.2024
SCHAFFHAUSEN | Am Familiengottesdienst mit Tiersegnung in Schaffhausen-Buchthalen sind Tiere willkommen. Carlos Greull begleitet die Feier seit vier Jahren und berichtet, wie die Tiere darauf ansprechen.

Am 2. Juni ist es wieder so weit: Tiere aller Gattung wohnen einem Gottesdienst bei, der ihnen gewidmet ist. Bei der Tiersegnung empf├Ąngt jedes Tier mit seinem begleitenden Menschen einen pers├Ânlichen Segen. ┬źDer Segen beschr├Ąnkt sich nicht auf die Tiere┬╗, erkl├Ąrt Sozialdiakonin Nicole Russenberger vom Leitungsteam.

┬źTiere stehen uns Menschen besonders nahe. Durch den Segen anerkennen wir diese Verbindung und st├Ąrken sie.┬╗ Ein Segen sei ein Geschenk. ┬źEinem Lebewesen einen Segen zuzusprechen, bedeutet, ihm Gutes zu w├╝nschen im Bewusstsein, dass es von Gott geliebt wird. Das gilt auch f├╝r Tiere.┬╗

Bereits zum vierten Mal findet der j├Ąhrliche Tiersegnungsgottesdienst in Buchthalen statt. ┬źEs ist immer wieder eindr├╝cklich, wie begl├╝ckt die Menschen sind, wenn sie zusammen mit ihren Tieren den Segen empfangen┬╗, so die Sozialdiakonin.

Menschen, Tiere und Pflanzen sind Teil der Sch├Âpfung

Carlos Greull aus Schaffhausen hilft im Freiwilligenteam mit, das den Gottesdienst gestaltet. Der heute 78-J├Ąhrige ist mit Tieren aufgewachsen. Seine Familie lebte in einem Haus mit grossem Garten in Bogot├í, der Hauptstadt Kolumbiens. ┬źWir hatten Hunde, Katzen, Enten, zwei Affen und einen Ozelot. W├Ąhrend unserer Ausfl├╝ge in die N├Ąhe des Urwalds konnten wir wundersch├Âne Kolibris beobachten und riesige bunte Schmetterlinge.┬╗ Diese Erlebnisse waren f├╝r ihn pr├Ągend. ┬źDie Tiere sind mir von klein auf ans Herz gewachsen, und das hat sich bis heute nicht ge├Ąndert.┬╗

Der Tierfreund ist ├╝berzeugt: ┬źOhne Tiere w├╝rde es uns Menschen nicht geben. Sie sind wundersch├Ân, interessant und vielf├Ąltig und halten uns einen Spiegel f├╝r unser eigenes Dasein vor. Menschen, Tiere und Pflanzen geh├Âren in der Sch├Âpfung zusammen. Deshalb ist die Bitte um Gottes Segen f├╝r die Tiere wichtig und real f├╝r mich.┬╗

Um Schutz bitten

Im Buch Genesis steht geschrieben, dass Gott neben dem Sabbat und den Menschen auch die Tiere gesegnet hat. Bereits in der Antike gab es in verschiedenen Kulturen Rituale und Zeremonien, die Tiere eingeschlossen haben. Diese Rituale dienten oft dazu, Tiere vor Krankheiten und Unf├Ąllen zu sch├╝tzen und eine gute Ernte zu gew├Ąhrleisten.

Die christliche Tradition der Tiersegnungen geht auf den heiligen Franziskus zur├╝ck, der im 13. Jahrhundert lebte. Franz von Assisi war bekannt f├╝r seine Liebe zu Tieren. Eine Legende besagt, dass er einmal eine Predigt f├╝r V├Âgel hielt. Heute sind Tiersegnungen in vielen Kirchen ├╝blich, besonders am Festtag des heiligen Franz von Assisi, dem 4. Oktober, der auch als Welttierschutztag gefeiert wird. ┬źDie Tradition der Tiersegnungen hat sich im Lauf der Geschichte entwickelt, aber der Kerngedanke, Tiere zu ehren und ihren Schutz zu erbitten, bleibt bestehen┬╗, fasst Nicole Russenberger zusammen.

Carlos Greull berichtet, dass Tiere im Gottesdienst besonders gut zuh├Âren. ┬źEs ist erstaunlich, wie ruhig sie dieser Feier beiwohnen.┬╗ Wenn immer m├Âglich, erfolgt die Segnung mit einer Ber├╝hrung. ┬źDer pers├Ânliche Kontakt ist wichtig. Wir haben erlebt, dass nerv├Âse Tiere ruhig werden und stillhalten w├Ąhrend des Segnens.┬╗

Ein lebendiger Reigen von Haustieren

Die Schar der tierischen G├Ąste bestand bisher aus Hunden, Meerschweinchen, Hamstern, Kaninchen, einem Hahn und Ziegen. Manche Besucherinnen und Besucher bringen Bilder von ihren Katzen und Pferden mit. Segnung schliesst aber auch Wildtiere und Tiere aus der Landwirtschaft mit ein. ┬źDer humanit├Ąre Grad der Gesellschaft misst sich am verantwortungsvollen Umgang mit Tieren┬╗, betont Carlos Greull. Und er f├╝hrt aus: ┬źTiere sind Teil der Sch├Âpfung. Wer sie ehrt, ehrt somit auch den Sch├Âpfer.┬╗ Dies sei leider l├Ąngst nicht ├╝berall gew├Ąhrleistet. Er sieht Handlungsbedarf f├╝r die Kirche. ┬źSie sollte sich engagiert daf├╝r einsetzen, dass alle Mitgesch├Âpfe auf dieser Welt in W├╝rde leben k├Ânnen.┬╗

Von den Tieren lernen

Die Bibel erw├Ąhnt mehrere hundert Tiere. ┬źSie verf├╝gen oft ├╝ber F├Ąhigkeiten, die die Menschen nicht haben. Ein gutes Beispiel daf├╝r ist Bileams Esel, der versteht, was der Engel Gottes sagt, w├Ąhrend der Mensch das nicht kann.┬╗

Die kommende Tiersegnung ist ein besonderer Gottesdienst auch f├╝r Kinder. ┬źEs ist ein Familiengottesdienst. Wir h├Âren die Geschichte der Arche Noah und singen gemeinsam┬╗, k├╝ndigt Nicole Russenberger an. Carlos Greull w├╝nscht sich eine vielf├Ąltige Tierschar und w├╝rde sich ├╝ber einen Esel freuen. ┬źDas sind Tiere, die ich besonders mag, denn sie sind klug und nur dann stur, wenn es Sinn macht. Wir k├Ânnen von ihnen viel lernen.┬╗

Familiengottesdienst mit Tiersegnung: Sonntag, 2. Juni, 10 Uhr, Areal HofAcker-Zentrum, Alpenstrasse 176, Schaffhausen. Menschen mit und ohne Tiere willkommen. Es ist gen├╝gend Platz f├╝r die Tiere vorhanden, der Anlass findet bei jeder Witterung statt, Ap├ęro.

Unsere Empfehlungen

Bedford-Strohm: Attentat auf Trump ist eine Zäsur

Bedford-Strohm: Attentat auf Trump ist eine Zäsur

Für Heinrich Bedford-Strohm, den ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, ist das Attentat auf Trump der Punkt, an dem sich die Lage beruhigt oder die USA ins Chaos abgleiten. Ausserdem kritisiert er die Vereinnahmung des NS-Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer.
Schönheit kann die Welt retten

Schönheit kann die Welt retten

Diäten gegen Fettpolster, Spritzen gegen Altersfalten – alle wollen attraktiv sein. Doch was ist Schönheit? Für Benediktinerpater und Erfolgsautor Anselm Grün ist sie ein spiritueller Ort. Jeder Mensch trage Schönheit in sich.