Baselland, Basel-Stadt, Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug

Lisa Stoll, Alphornsolistin

min
13.12.2019

Musik f├╝r die Armen
Letztes Jahr durfte ich mit einer Organistin in der katholischen Kathedrale in Moskau ein Weihnachtskonzert spielen. Das Weihnachtskonzert hat ein besonderes Konzept: Nur diejenigen, die viel verdienen, zahlen f├╝r ihr Ticket. F├╝r Menschen, die arm sind, ist der Eintritt frei. Die riesige Kathedrale war mit rund tausend Menschen gef├╝llt. Nach dem Konzert kamen die Leute auf uns zu, um sich pers├Ânlich zu bedanken. Viele von ihnen hatten noch nie zuvor ein Alphorn geh├Ârt und k├Ânnen sich solche Konzerte nicht leisten. Der Dank dieser Menschen kam aus tiefstem Herzen. Das hat mich sehr ber├╝hrt.┬á

Unsere Empfehlungen

U33 und die Gretchenfrage zur Religion

U33 und die Gretchenfrage zur Religion

Pünktlich zu Ostern hat die Schweizer Illustrierte SI in Zusammenarbeit mit den Landeskirchen eine Sonderbeilage zum Thema Kirche und Jugend herausgegeben. Die SI stellt dabei die Gretchenfrage, was junge Menschen unter 33 Jahren heute mit dem christlichen Glauben und der Kirche verbindet.
Auf den Spuren des Nazareners

Auf den Spuren des Nazareners

An Ostern feiert die Christenheit die Auferstehung Jesu Christi. Die Evangelien berichten, dass Jesus aus Nazaret während dreier Jahre predigte und Wunder tat. Sein Auftritt veränderte die Geschichte der Menschheit und fasziniert bis heute. Aber wer war dieser Nazarener wirklich?
Die Offenbarung ist kein Fahrplan für den Weltuntergang

Die Offenbarung ist kein Fahrplan für den Weltuntergang

Apokalyptische Reiter verbreiten Angst und Schrecken, Tod und Teufel werden in einen Feuersee geworfen – wer das letzte Buch der Bibel liest, dem kann angst und bange werden. Coronavirus, Ukrainekrieg, Klimaerwärmung – die Offenbarung des Johannes wird auf alles Mögliche angewendet.