Baselland, Basel-Stadt, Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug

Vera Kaa, Sängerin

min
13.12.2019

Auftritt vor Obdachlosen
Mein sch├Ânstes Weihnachtserlebnis fand vor ein paar Jahren statt, zusammen mit meinen zwei S├Âhnen, damals 6 und 14. Ich hatte am 24. einen Auftritt vor Obdachlosen im Volkshaus in Luzern. Ein paar hundert Menschen waren gekommen. Dieser Moment, auf der B├╝hne zu stehen und zu wissen, dass ich diesen Menschen eine Freude machen kann, war ein unglaublich sch├Ânes Erlebnis. Ich sah, wie ger├╝hrt und ber├╝hrt sie waren, mir gebannt zuh├Ârten, als ich ┬źStille Nacht┬╗ sang. Danach assen wir und verbrachten den Abend zusammen mit den Obdachlosen. Meine S├Âhne fanden es nicht ganz so toll wie ich. Sie wollten ihre Mutter nicht mit der ├ľffentlichkeit teilen, was ich verstehen konnte. Deshalb blieb dieser Auftritt ein einmaliges Erlebnis f├╝r mich.

Unsere Empfehlungen

U33 und die Gretchenfrage zur Religion

U33 und die Gretchenfrage zur Religion

Pünktlich zu Ostern hat die Schweizer Illustrierte SI in Zusammenarbeit mit den Landeskirchen eine Sonderbeilage zum Thema Kirche und Jugend herausgegeben. Die SI stellt dabei die Gretchenfrage, was junge Menschen unter 33 Jahren heute mit dem christlichen Glauben und der Kirche verbindet.
Auf den Spuren des Nazareners

Auf den Spuren des Nazareners

An Ostern feiert die Christenheit die Auferstehung Jesu Christi. Die Evangelien berichten, dass Jesus aus Nazaret während dreier Jahre predigte und Wunder tat. Sein Auftritt veränderte die Geschichte der Menschheit und fasziniert bis heute. Aber wer war dieser Nazarener wirklich?
Die Offenbarung ist kein Fahrplan für den Weltuntergang

Die Offenbarung ist kein Fahrplan für den Weltuntergang

Apokalyptische Reiter verbreiten Angst und Schrecken, Tod und Teufel werden in einen Feuersee geworfen – wer das letzte Buch der Bibel liest, dem kann angst und bange werden. Coronavirus, Ukrainekrieg, Klimaerwärmung – die Offenbarung des Johannes wird auf alles Mögliche angewendet.