Baselland, Basel-Stadt, Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug
Ausflug im Dreiländereck

Basel: Mythische Orte am Oberrhein

von Toni Schürmann
min
25.04.2024
Nach der katholisch geprägten Wallfahrt nach St. Odile im September 2022 findet dieses Jahr im Juni ein eintägiger Ausflug zu drei mythischen Orten am Oberrhein statt.

Angefangen hat alles um die Jahrtausendwende mit der Gründung der Vereinigung Kirchen am Rheinknie (KIRK). Viermal fand in der Folge im Dreiländereck ein regionaler Kirchentag statt. Dieses Format erwies sich später als zu aufwendig und zu teuer. Zudem habe Corona dieser Art von Grossveranstaltung einen Riegel geschoben. «Danach mussten wir uns – wie viele – neu erfinden», erklärt Bärbel Schäfer, Dekanin des Kirchenbezirks Markgräflerland.

Von der Wallfahrt zum Ausflug

«Da die katholische Kirche im Elsass im Jahr 2022 ein Jubiläum in St. Odile feierte, kam die Idee auf, dorthin zu wallfahren», sagt Schäfer. Der Tag stiess auf grosses Interesse. Deswegen planten die Verantwortlichen, etwas Ähnliches zu machen. Bärbel Schäfer brachte die Idee ein, die drei mythischen Orte im Oberrhein zu besuchen. «Diese liegen ja direkt vor unserer Haustüre», so Schäfer. Gastfreundschaft sei für sie dabei ein wichtiges Element. Vom Theologen Romano Guardini stammt der Ausspruch: «Das ist aller Gastfreundschaft tiefster Sinn, dass der eine dem anderen Rast gebe auf dem Weg zum ewigen Zuhause.» Dies treffe besonders bei diesem Ausflug zu. «An den drei Orten sind wir jeweils zu Gast bei der Kirchgemeinde. Die Menschen nehmen sich Zeit, um ihre Kirche zu zeigen und Gäste willkommen zu heissen», sagt Schäfer. Bei der Vorbereitung, die dieses Mal überwiegend in ihren Händen lag, habe sie viel Bereitschaft zur Zusammenarbeit gespürt.

«Mit den Verkehrsmitteln Fahrrad und Motorrad möchten wir diesmal auch Jüngere ansprechen», erklärt Schäfer. Sie sei gespannt, wie dieses Angebot ankomme. Wichtig sei, andere im Freundeskreis auf das Angebot anzusprechen. Der Ausflug biete eine schöne Kombination von Religion, Gottesdiensten, Geschichte und grenzüberschreitender Gemeinschaft. «Das wird gut. Wenn jede und jeder an diesem Tag etwas im eigenen Herzen spürt, hat sich die Mühe gelohnt», ist Bärbel Schäfer überzeugt.

 

Programm: Mythische Orte am Oberrhein

Lernen Sie spirituelle Orte kennen, knĂĽpfen Sie Kontakte und schnuppern Sie das besondere Flair dieser Region! Programm vom Samstag, 22. Juni, 10 bis 19 Uhr:

> 10 Uhr: Treffen bei der Kirche St. Margarethen in Binningen, morgendlicher Lobpreis in der Kirche, Impuls mit mythischen Lichtern

> 11 Uhr: Abfahrt (mit Bus/Fahrrad/Motorrad) zur Kirche St. Ottilien, Lörrach-Tüllingen

> 12 Uhr: Treffen bei der Kirche St. Ottilien

> 12.30 Uhr: Brotzeit mit Brezeln und Getränken, Anbetung zur Mittagszeit und zweiter Impuls mit mythischen Lichtern

> 14 Uhr: Reise (mit Bus/Fahrrad/Motorrad) zur Kirche St. Chrischona, Basel-Bettingen

> 15 Uhr: Treffen bei der Kirche St. Chrischona, dritter Lichterimpuls mit mythischen Lichtern, Tischcafé

>17 Uhr: Abschlussgottesdienst

Anmeldung online: www.dekanat-wiesental.de, Suchstichwort «Ausflug». Für Fragen: Informationsstelle der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt, Tel. 061 277 45 29. Anmeldeschluss: Sonntag, 26. Mai

Unsere Empfehlungen

Musik von einem Gast

Musik von einem Gast

BASEL | Das sozialdiakonische Projekt «Sonntagszimmer» begleitet Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Die ukrainische Pianistin Larysa Kolensky spielt regelmässig für dessen Gäste.