News aus Basel-Stadt, Baselland, Solothurn, Zentralschweiz, Schaffhausen

ÖRK-Vollversammlung: Die Vorfreude steigt

min
30.08.2022
Wie bereite ich mich auf die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe vor?

Eigentlich ist das sehr schwierig, weil ja die pfarramtlichen Aufgaben weiterlaufen und die vier Tage irgendwie gar nicht ins Programm des Pfarramtes M√§rstetten passen... Das heisst: viel vorarbeiten und dann nachher wieder viel nacharbeiten‚Ķ In der Freizeit lesen: Und zwar via Internet auf der Seite des Weltkirchenrates (√ĖRK)¬†https://www.oikoumene.org/about-the-wcc/organizational-structure/assembly¬†oder dann auf der Seite der Evangelischen Kirche Schweiz (EKS):¬†https://www.evref.ch/themen/vollversammlung-in-karlsruhe/

Uff! 

Da muss ich eine Auswahl treffen, so viel Material! 

Auf jeden Fall interessiert mich das Gottesdienstbuch ¬ęOase des Friedens¬Ľ:¬†https://www.oikoumene.org/sites/default/files/2022-08/Oasis-of-Peace_WEB_Pages.pdf

 

Dort steht das Er√∂ffnungslied vom 1. September unter dem Titel ¬ęChrist‚Äôs Love Moves the World¬Ľ und in der ersten Strophe heisst es:¬†¬ęChristi Liebe bewegt die Welt, zur Einheit und Vers√∂hnung bereit zu sein. In Christi Liebe, da ist keine Furcht. Der Geist hilft uns, beherzt frei zu sein.¬Ľ

Und in der Strophe 2:¬†¬ęChristi Liebe bewegt die Welt, auf jedes Menschen W√ľrde bedacht zu sein. Gnade ist Gabe, zum Teilen geschenkt. Der Geist treibt dazu an, ein Wir zu sein.¬Ľ

 

Ja, darauf freue ich mich: Mit anderen aus der ganzen Welt zu singen, zu beten und zu feiern!


(Tobias Arni, Pfarrer und Teilnehmer der √ĖRK-Vollversammlung)


Lesen Sie hier den ganzen Blog zur √ĖRK-Vollversammlung.

Unsere Empfehlungen

Glücklich ist, wer freiwillig arbeitet

Glücklich ist, wer freiwillig arbeitet

Das Priestertum aller Gläubigen bekommt neuen Schwung: Mehrere Kantonalkirchen haben sich zusammengetan, um die Freiwilligenarbeit gemeinsam zu stärken. Dafür haben sie einen neuen Leitfaden herausgegeben.
«Es geht nur gemeinsam»

«Es geht nur gemeinsam»

Mit Christina Aus der Au wird ab Juni 2022 erstmals eine Frau die Evangelische Landeskirche Thurgau präsidieren. In der Synode setzte sie sich überraschend deutlich gegen Konkurrent Paul Wellauer durch. Was wird sich ändern?
Ehrgeiziger Anspruch und viele Ideen

Ehrgeiziger Anspruch und viele Ideen

Die Kirche will Chancen packen: Der Thurgauer Kirchenrat hat einen vielschichtigen Prozess eingeleitet, mit dem die brennendsten Themen für eine lebendige Zukunft der Kirche definiert werden sollen. In gemeindeübergreifenden Arbeitsgruppen, in der Synode und in den Kirchgemeinden wurden bereits ...