News aus Basel-Stadt, Baselland, Solothurn, Zentralschweiz, Schaffhausen

ÖRK-Vollversammlung: Ein Tag vor der Abreise

min
31.08.2022
Erinnerungen werden wach!

1991, vor 31 Jahren, reiste ich, nach dem Abschluss meines Theologiestudiums, nach Australien. Ich trampte dort ein halbes Jahr herum und wurde auf die siebte √∂kumenische Vollversammlung in Canberra aufmerksam. Von der ¬ęUniting Church in Australia¬Ľ wurde ich dann eingeladen daran teilzunehmen. Ich fand es toll, mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt zu treten. Eindruck machten mir, neben den australischen Ureinwohnern auch die Vertreter*innen der Kirchen von Kiribati (ein Inselstaat im S√ľdpazifik), die damals schon von der Erderw√§rmung warnten und der damit verbundenen Meeresspiegelerh√∂hung. Seither lese ich auch hin und wieder den Sydney Morning Herald, eine f√ľhrende australische Zeitung, um mich dar√ľber zu informieren, was auf der anderen Seite der Welt Thema ist.¬†https://www.smh.com.au¬†Es blieb mir auch das √∂kumenische Liederbuch, das ich per Schiff in die Schweiz zur√ľckschickte und heute noch einen Platz in meiner Bibliothek hat.

Als junger Pfarrer von Aadorf konnte ich dann sieben Jahre sp√§ter in Afrika, in Simbabwe, an der achten Vollversammlung teilnehmen. Zu einer einfachen afrikanischen Familie, die ich dort kennengelernt habe, habe ich immer noch Kontakt und kann sie unterst√ľtzen. Von Afrika mitgenommen habe ich neben vielen Eindr√ľcken, zwei Stolas, also ein liturgischer Stoffstreifen, der √ľber dem Talar getragen werden kann. Nun bin ich eigentlich kein Fan von liturgischer Kleidung und durch und durch reformiert‚Ķ. Sie h√§ngen im Kasten vor sich hin und erinnern mich daran, dass mich morgen in Karlsruhe ein Farbenmeer von liturgischen Kleidern aus den unterschiedlichsten Regionen und Kirchen der Welt erwarten wird.

 

 

(Tobias Arni, Pfarrer und Teilnehmer der √ĖRK-Vollversammlung)


Lesen Sie hier den ganzen Blog zur √ĖRK-Vollversammlung.

Unsere Empfehlungen

Glücklich ist, wer freiwillig arbeitet

Glücklich ist, wer freiwillig arbeitet

Das Priestertum aller Gläubigen bekommt neuen Schwung: Mehrere Kantonalkirchen haben sich zusammengetan, um die Freiwilligenarbeit gemeinsam zu stärken. Dafür haben sie einen neuen Leitfaden herausgegeben.
«Es geht nur gemeinsam»

«Es geht nur gemeinsam»

Mit Christina Aus der Au wird ab Juni 2022 erstmals eine Frau die Evangelische Landeskirche Thurgau präsidieren. In der Synode setzte sie sich überraschend deutlich gegen Konkurrent Paul Wellauer durch. Was wird sich ändern?
Ehrgeiziger Anspruch und viele Ideen

Ehrgeiziger Anspruch und viele Ideen

Die Kirche will Chancen packen: Der Thurgauer Kirchenrat hat einen vielschichtigen Prozess eingeleitet, mit dem die brennendsten Themen für eine lebendige Zukunft der Kirche definiert werden sollen. In gemeindeübergreifenden Arbeitsgruppen, in der Synode und in den Kirchgemeinden wurden bereits ...