News aus Basel-Stadt, Baselland, Solothurn, Zentralschweiz, Schaffhausen
Evangelisch-Reformierte Kirche Schweiz

EKS-Rätin Lilian Bachmann tritt zurück

von Johanna Wedl / ref.ch
min
21.08.2023
Nach einem Jahr in der Exekutive der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS) hat Lilian Bachmann ihren Rücktritt bekannt gegeben. Die Synode muss diesen Winter damit gleich zwei Sitze im Rat neu besetzen.

├ťberraschung in der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS): R├Ątin Lilian Bachmann scheidet per 31. Dezember 2023 aus dem Amt aus. Der Grund daf├╝r sind unterschiedliche Auffassungen ├╝ber die k├╝nftige strategische Ausrichtung der EKS, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Bachmann war an der Sommersynode vor einem Jahr, im Juni 2022 in Sion, mit der Aargauerin Catherine Berger und dem Romand Philippe Kneub├╝hler in den Rat gew├Ąhlt worden.┬á

Impulse sollen nachwirken

┬źIch danke der Synode, der Pr├Ąsidentin und den Ratsmitgliedern, den Mitarbeitenden der Gesch├Ąftsstelle sowie allen Beteiligten der Partner-Organisationen f├╝r die Zusammenarbeit┬╗, l├Ąsst sich Bachmann im Communiqu├ę zitieren. Bachmann habe ┬źwertvolle Impulse┬╗ in die Ratsarbeit eingebracht, die auch in die weitere Arbeit der EKS einfliessen w├╝rden, heisst es von EKS-Pr├Ąsidentin Rita Famos. Sie bedauere Bachmanns Entscheid.

Bachmann betreut das Ressort ┬ź├ľffentlichkeit und Werke┬╗. In dieser Funktion nimmt sie Einsitz im Stiftungsrat des Hilfswerks der Evangelischen Kirchen der Schweiz (Heks). Noch an der EKS-Sommersynode im Juni 2023 in Olten hatte Bachmann einen Bericht ├╝ber die Fusion zwischen Heks und ┬źBrot f├╝r alle┬╗ pr├Ąsentiert. Wie die Hilfswerke seien auch die Kirchen gefordert, sich ver├Ąndernden Herausforderungen zu stellen. Dialog bedeute, einander zuzuh├Âren und miteinander im Austausch zu stehen, sagte Bachmann damals.┬á

Wortgewandte Br├╝ckenbauerin

Die 50-J├Ąhrige Bachmann ist Juristin, sie spricht neben Deutsch auch fliessend Franz├Âsisch, Italienisch, Spanisch und Englisch. Bachmann gilt als starke Netzwerkerin, sie wird daf├╝r gesch├Ątzt, zwischen den Generationen Br├╝cken zu bauen. Seit bald drei Jahren ist sie Synodalratspr├Ąsidentin der Reformierten Kirche des Kantons Luzern. Bachmann ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Bachmann ist bereits die zweite Frau im EKS-Rat, die das Amt dieses Jahr abgibt. Im Fr├╝hjahr war der R├╝cktritt von Claudia Haslebacher bekannt geworden. Der R├╝cktritt erfolge aus ┬źpers├Ânlichen Gr├╝nden┬╗, hiess es damals. Die methodistische Pfarrerin ist seit 2021 in der Exekutive der EKS und betreut das Ressort ┬źBeziehungen und ├ľkumene┬╗. Beide Sitze sollen an der EKS-Synode Anfang November in Bern neu vergeben werden.

 

Unsere Empfehlungen