Baselland, Basel-Stadt, Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug

Gleichbetroffene geben sich Kraft: Selbsthilfegruppen boomen

von Katharina Kilchenmann
min
13.04.2023
Wenn Menschen mit physischen, psychischen oder sozialen Herausforderungen sich gegenseitig unterstützen, gewinnen alle: die Betroffenen, das Gesundheitssystem, die Gesellschaft.

Dass der 68-j├Ąhrige Berner, der gerne Frauenkleider tr├Ągt, nun eine Selbsthilfegruppe gr├╝ndet, konnte man k├╝rzlich in einer Pendlerzeitung lesen. Der Mann will sich mit Gleichgesinnten dar├╝ber austauschen, was es bedeutet, mit dem Ph├Ąnomen ┬źCrossdressing┬╗ zu leben. Noch stehe die Entwicklung dieser Gruppe ganz am Anfang, meint Daniela Baumgartner vom Beratungszentrum Bern von Selbsthilfe BE. ┬źAber wir unterst├╝tzen auch dieses Anliegen mit unserer Fachkompetenz und unseren Erfahrungen.┬╗

 

Die Stiftung Selbsthilfe Schweiz

Schweizweit existieren etwa 2800 Selbsthilfegruppen zu ├╝ber 300 Themen. Rund 45ÔÇś000 Menschen nehmen regelm├Ąssig an Treffen teil. 22 Regionale Selbsthilfezentren koordinieren und begleiten die Gruppen. Die Stiftung ┬źSelbsthilfe Schweiz┬╗ agiert als Koordinations- und Dienstleistungsstelle. Sie hat seit 2001 einen┬áLeistungsauftrag des Bundesamts f├╝r Sozialversicherungen (BSV), den sie zusammen mit den Selbsthilfezentren und f├╝nf Selbsthilfeorganisationen erf├╝llt. (Angaben der Stiftung Selbsthilfe Schweiz 2022)

Baumgartner weiss, was es braucht, um eine Selbsthilfegruppe zu realisieren. Sie begleitet Initianten von der Idee ├╝ber die Ausschreibung bis zur Planung der R├Ąumlichkeiten. Sie organisiert Fachpersonen, begleitet die ersten drei Treffen und denkt mit, wenn es um Regeln und Strukturen geht. ┬źAnsonsten sind die Teilnehmenden die Experten. Sie gestalten die Treffen und f├╝hren sie weiter┬╗, betont die Sozialarbeiterin. ┬źSie tauschen ihre Erfahrungen aus, kn├╝pfen Beziehungen unter Gleichbetroffenen und st├Ąrken damit sich selbst und andere.┬╗

 

Diagnose Angstst├Ârung

So zum Beispiel Claudia. Sie ist 24 Jahre alt, gelernte K├Âchin, leidet unter Angstst├Ârungen und hat vor gut zwei Jahren eine Selbsthilfegruppe gegr├╝ndet. ┬źErste Panikattacken hatte ich in der Schule┬╗, erz├Ąhlt sie. Atemnot, ein Engegef├╝hl in der Brust und Angst, ohnm├Ąchtig zu werden. ┬źNiemand wusste, was mit mir los war ÔÇô auch ich nicht.┬╗ Sie sei bis dahin ein ganz normales Kind gewesen, und es habe eine Weile gedauert bis eine Psychologin die Diagnose Angstst├Ârungen stellte.

 

┬źDa habe ich gemerkt, dass ich jetzt selber Verantwortung ├╝bernehmen muss, und zwar rasch.┬╗

Claudia, 24, Gr├╝nderin einer Selbsthilfegruppe f├╝r Menschen mit Angstst├Ârungen

 

F├╝r Claudia folgten schwierige Jahre: Schulverweigerung, Lehrabbruch, station├Ąrer Aufenthalt in der Psychiatrie, Leben in einer sozialp├Ądagogischen Wohngemeinschaft, Psychotherapie. Gerade als es ihr etwas besser ging - sie hatte eben die Lehre als K├Âchin abgeschlossen - fing die Corona-Pandemie an und ihre ├ängste nahmen wieder zu. ┬źDa habe ich gemerkt┬╗, meint die junge Frau r├╝ckblickend, ┬źdass ich jetzt selber Verantwortung ├╝bernehmen muss, und zwar rasch.┬╗ Sie nahm Kontakt mit Selbsthilfe BE auf und startete Ende 2020 mit dem Aufbau einer Selbsthilfegruppe f├╝r Menschen mit Angstst├Ârungen.

Heute trifft sie sich alle zwei Wochen mit Menschen, die mit ├Ąhnlichen Themen zu k├Ąmpfen haben; verschickt Whats-App Nachrichten als Erinnerungshilfe an Teilnehmerinnen und ist im Kontakt mit Mitarbeitenden von Selbsthilfe BE, die sie bei Fragen rund ums Thema gemeinschaftliche Selbsthilfe unterst├╝tzen.

 

Angebote der Stiftung Selbsthilfe Schweiz:

Selbsthilfegruppen finden

Regionale Selbsthilfezentren

 

Die Selbsthilfegruppe in der heutigen Form hat ihre Vorl├Ąufer in der Arbeiter-, Frauen- und Jugendbewegung im 19. und 20. Jahrhundert. Es wurden zahlreiche Vereine und Organisationen gegr├╝ndet, die einen freien Austausch von Gleichgesinnten erm├Âglichten. Seither ist die gemeinschaftliche Selbsthilfe in stetem Wandel: von A wie ┬źAlkoholismus┬╗ oder ┬źAttacken durch feinstoffliche Energien┬╗ bis Z wie ┬źZeckenkrankheiten┬╗ oder ┬źZwangsst├Ârungen┬╗ finden sich Angebote im k├Ârperlichen, psychischen und im sozialen Bereich. Wobei sich immer mehr Menschen f├╝r psychosomatische und psychologische Themen interessierten, wie die Dachorganisation Selbsthilfe Schweiz mitteilt.

 

Selbsthilfe mit Gott

Narcotics Anonymous (NA) ist die gr├Âsste weltweit aktive Selbsthilfegruppe von Drogens├╝chtigen. Auch in der Schweiz gibt es w├Âchentlich Meetings. In einem 12-Schritte-Programm (siehe unten) wollen sie gemeinsam clean bleiben. Wichtig dabei ist der spirituelle Ansatz, mit dessen Hilfe die Betroffenen ihr Leben aufr├Ąumen und neu ausrichten k├Ânnen.

Zur Website von Narcotics Anonymus

 

Eine Studie der Hochschule Luzern und Universit├Ąt Lausanne von 2017 zeigt auf, dass sich Selbsthilfe in individuellen und gesellschaftlichen Bereichen positiv auswirkt. Sie erg├Ąnzt die Gesundheitsversorgung und den Sozialbereich und leistet einen wertvollen Beitrag zur Pr├Ąvention.

┬źUnd manchmal tut es einfach gut, sich zu treffen┬╗, sagt Claudia. Auch wenn sie in der Gruppe nicht immer nur ├╝ber ihre Probleme sprechen w├╝rden: ┬źIch bin froh zu wissen, dass es noch andere Menschen auf dieser Welt gibt, die nicht immer alles im Griff haben. Das verbindet uns, daf├╝r bin ich dankbar.┬╗

 

 

Unsere Empfehlungen

69-Jährige im neuen Look

69-Jährige im neuen Look

Das «Wort zum Sonntag» gehört zu den ältesten Sendungen von SRF. Jetzt wurde ihr Auftritt optisch überarbeitet. Über die alte Sendung in neuem Glanz.