News aus Basel-Stadt, Baselland, Solothurn, Zentralschweiz, Schaffhausen
Frischer Wind

Kirche für Junge: Ein neuer Jugendrat entsteht

von Noemi Harnickell
min
27.04.2023
Eine bunt gemischte Gruppe junger Erwachsener will alte Kirchenstrukturen aufbrechen und dem Gemeinde­leben neuen Fahrtwind verleihen: Am 4. Juni findet die Eröffnung des Jugendrats der Reformierten Kirche Baselland statt.

Als die Fachstelle f├╝r Jugendarbeit zus├Ątzliche Gelder f├╝r die Umsetzung von Projekten zugesprochen bekam, war es f├╝r die Jugendbeauftragte Barbara Strassmann klar, dass die Jugendlichen mitreden sollten. ┬źWir nahmen die anstehende Fokussynode zum Anlass, um ├╝ber Jugendarbeit zu diskutieren┬╗, erinnert sie sich. Das war im Herbst 2022. Anstatt aber f├╝r die Jugendlichen zu entscheiden, lud Kirchenratspr├Ąsident Christoph Herrmann eine Gruppe von ihnen zur Sitzung ein. ┬źWir wollten ihnen begegnen und uns von ihnen anh├Âren, was ihre Bed├╝rfnisse sind.┬╗

Das Angebot kommt gut an. Endlich einmal Geh├Âr zu bekommen, auch auf kirchenpolitischer Ebene mitmischen zu k├Ânnen ÔÇô davon w├╝nschten sich die Jugendlichen mehr. Warum also nicht aufs Ganze gehen und einen Jugendrat gr├╝nden?

 

Jede Idee ist willkommen

┬źIn der Planung sind die Jugendlichen federf├╝hrend┬╗, sagt Strassmann. Sie und ihre Kollegen stehen der Gruppe unterst├╝tzend zur Seite, lassen sie aber ihre eigenen Projekte entwickeln. Im letzten halben Jahr haben sie sich damit auseinandergesetzt, wie ein solcher Jugendrat aussehen k├Ânnte. Was sind seine Aufgaben? Wie ist er aufgebaut? ┬źDie Idee ist, den Jugendrat in verschiedene Ressorts zu teilen┬╗, sagt Strassmann. Soziale Projekte w├Ąren ein solches Ressort, kirchenpolitisches Mitreden ein anderes. Ausserdem Jugendgottesdienste und Anl├Ąsse, auch Lager und weitere Reisen werden diskutiert. Den Vorschl├Ągen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Jugendlichen hoffen, dass der Austausch auch ├╝ber die Gemeindegrenzen hinweg stattfinden wird. ┬źDie Kirchgemeinden in Baselland sind sehr unterschiedlich aufgestellt┬╗, sagt sie. ┬źIn manchen kleineren Gemeinden gibt es keine institutionalisierte Jugendarbeit. Der Jugendrat ist eine echte Chance.┬╗

 

Der Auftritt des reformierten Jugendrates Baselland auf Instagram

Die Aktivit├Ąten des Jugendrates k├Ânnen auf Instagram verfolgt werden.

Am 4. Juni wird der Reformierte Jugendrat im Martinshof in Liestal offiziell er├Âffnet. Mitmachen d├╝rfen alle, die sich einbringen wollen. Das Alter der Kerngruppe rangiert zwischen 15 und 29 Jahren. ┬źEs ist alles noch sehr im Werden┬╗, sagt Strassmann. Wie f├╝llt man all diese Ideen nun mit Leben? Wie setzt man sie um? ┬źDa ist noch viel Platz f├╝r Kreativit├Ąt!┬╗ Strassmann lacht. Es sei ja nicht nur der Start, der gut gelingen m├╝sse, erkl├Ąrt sie. Aber am Ende findet das statt, was auch wirklich umgesetzt wird. ┬źWir freuen uns auf den Start┬╗, sagt sie. ┬źUnd ich hoffe, dass die Jugendlichen diesen Schwung mit in die Umsetzung nehmen k├Ânnen.┬╗


Gr├╝ndungsveranstaltung: Sonntag, 4. Juni, 15 bis 18 Uhr, Martinshof, Rosengasse 1, 4410 Liestal

Unsere Empfehlungen

Raus aus der Spirale der Selbstverzwergung

Raus aus der Spirale der Selbstverzwergung

An der Tagung «Karl Barth und die Zukunft der evangelischen Predigt» in Basel tauchten Pfarrerin Andrea Anker, Niklaus Peter, ehemaliger Pfarrer am Fraumünster Zürich, die Theologin Sonja Keller und die Journalistin Johanna Haberer am Schlusspodium tief in den Barthschen Kosmos ein.