News aus Basel-Stadt, Baselland, Solothurn, Zentralschweiz, Schaffhausen
24. Mai in Luzern

Synode Luzern: Landeskirche im Plus

von Carmen Schirm
min
13.06.2023
Die reformierte Landeskirche schliesst mit 149´000 Franken im Plus ab. Davon gehen 100´000 Franken in die digitale Seelsorge, die Wirtschaftsdiakonie und Mitgliederkommunikation.

2022 schloss die Reformierte Kirche Kanton Luzern mit einem Plus von rund 149┬┤000 Franken ab. Davon werden 100┬┤000 Franken in die St├Ąrkung der digitalen Seelsorge, die Wirtschaftsdiakonie und die Mitgliederkommunikation investiert. Weitere 20┬┤000 Franken gehen an das Hilfswerk der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (Heks).

┬źFu╠łr die Reformierte Landeskirche ist der U╠łberschuss die Chance, in innovative Massnahmen zur Sta╠łrkung der Seelsorge in herausfordernden Zeiten zu investieren┬╗, sagte Synodalratspra╠łsidentin Lilian Bachmann an der Synode im Kantonsratssaal. ┬źWir befinden uns in schwierigen Zeiten nach drei krisengepra╠łgten Jahren und sich u╠łberlagernden Krisen. Menschen sind verunsichert, das Vertrauen ist angeschlagen, und viele sorgen sich existenziell um die Zukunft.┬╗ Dies zeige sich in der hohen Nachfrage an Seelsorgeangeboten. ┬źMit der Investition in die digitale Seelsorge, in die Wirtschaftsdiakonie und in die Mitgliederkommunikation setzen wir ein Zeichen┬╗, so Bachmann.

Das Pr├Ąsidium von Fritz Bo╠łsiger geht turnusgema╠łss Ende Juni zu Ende. Beatrice Barnikol wurde als Nachfolgerin zur Synodepra╠łsidentin gewa╠łhlt. Zudem hat die Synode erstmals u╠łber einen Teuerungsausgleich zur Erhaltung der Kaufkraft der Lo╠łhne aller Angestellten per 1. Januar 2024 befunden. Der Beschluss betrifft die Lo╠łhne der Angestellten der Landeskirche und der Kirchgemeinden. Die Synodenmitglieder haben in der Folge dem Teuerungsausgleich in der H├Âhe von 4 Prozent zugestimmt, womit die seit April 2018 bis Februar 2023 aufgelaufene Teuerung von fast 5 Prozent teilweise ausgeglichen wird.

Unsere Empfehlungen